• legale Schlupflöcher zum Steuern sparen
    Immobilie vererben

Erbschaftssteuer bei Immobilien umgehen: Das sind die legalen Schlupflöcher

Wer die richtigen Bedingungen kennt, kann die Erbschaftssteuer bei Immobilien umgehen. Ich gebe Ihnen wertvolle Tipps.

Wem nach dem Tod eines Freundes, eines Familienmitglieds oder einer anderen Person ein Objekt mit einem betrĂ€chtlichen Wert vererbt wird, muss dafĂŒr in Deutschland eine Steuer an den Staat bezahlen. Je nach Grad der familiĂ€ren NĂ€he kommen die Erben in den Genuss eines Freibetrags, fĂŒr den keine Abgaben fĂ€llig sind.

Bei Immobilien können die FreibetrĂ€ge aufgrund des hohen Wertes schnell ĂŒberschritten werden. Doch das bedeutet nicht automatisch, dass die Steuern gezahlt werden mĂŒssen. Mit einer Selbstverpflichtung ist es nĂ€mlich möglich, die Erbschaftssteuer bei Immobilien zu umgehen. Sofern Ehepartner oder Kinder sich dazu entscheiden, mindestens zehn Jahre lang in der Immobilie oder der Wohnung zu leben, brauchen sie die Steuer nicht zu zahlen. Bei einem vorzeitigen Auszug wird sie hingegen rĂŒckwirkend fĂ€llig. Weitere Kriterien fĂŒr die BegĂŒnstigung sind an die WohnflĂ€che gekoppelt: Bei einer Vererbung des Elternhauses darf diese nicht grĂ¶ĂŸer als 200 Quadratmeter sein.

So können Sie die Erbschaftssteuer vermeiden:

Wertermittlung, Exposee Erstellung, Organisation des Verkaufs

Zielgerichtete Ansprache potenzieller KĂ€ufer in Bad Aibling

Administration bei komplexen BesitzverhÀltnissen

Erhalten Sie eine Bewertung Ihrer Immobilie vorab

Immobilie verschenken

Zu Lebzeiten die Schenkung einer Immobilie oder eines Hauses organisieren

In welchen FĂ€llen eine steuerfreie Übertragung möglich ist, hĂ€ngt auch von anderen Faktoren ab. So muss das Objekt nicht als Zweitwohnsitz oder als Ferienwohnung genutzt werden. Ich berate Sie gerne dabei, wie Sie die Voraussetzungen erfĂŒllen können, um die Wohnung oder das Haus ohne Steuerabgaben zu erhalten. Mit den geltenden Gesetzen bin ich bestens vertraut, sodass ich stets individuelle Lösungen in Betracht ziehen kann, die in bestimmten SonderfĂ€llen gelten. Manchmal ist es nĂ€mlich sinnvoll, eine Schenkung einer Immobilie oder eines Hauses mit einer Erbschaft zu kombinieren. Unter UmstĂ€nden kann der Umfang einer Erbschaftssteuer dadurch verringert werden, dass ein Objekt zunĂ€chst an einen nahestehenden Verwandten verschenkt wird, um einen nĂ€heren Verwandtschaftsgrad fĂŒr die Erbschaft zu erzielen. Auch eine Änderung der LebensverhĂ€ltnisse – beispielsweise durch eine Hochzeit – kann in Betracht gezogen werden. Solche Umwege bedĂŒrfen allerdings einer guten Planung. Sie sollten deswegen schon zu Lebzeiten mit dem nötigen Vorlauf in Betracht gezogen werden, um sich gezielt auf alle EventualitĂ€ten vorzubereiten.

Haus an Kind verschenken: So sichern Sie sich Ihre Vorteile

Sollten Sie vorhaben, Ihr Haus an ein Kind zu verschenken, bedeutet das nicht, dass Sie es unmittelbar mit dem Inkrafttreten der Überschreibung abgeben mĂŒssen. Sie haben die Möglichkeit, im Schenkungsvertrag mehrere Klauseln zu definieren, die durch den nachfolgenden Besitzer zwingend eingehalten werden mĂŒssen. Durch die Vertragsgestaltung können Sie ein lebenslanges Wohnrecht beanspruchen, eine Einmalzahlung verlangen oder eine sogenannte Leibrente beschließen. Ich klĂ€re Sie ĂŒber die Möglichkeiten auf und erörtere Ihnen die Vor- und Nachteile der zur VerfĂŒgung stehenden Optionen. Sobald wir gemeinsam eine fĂŒr Sie zufriedenstellende Lösung ausgearbeitet haben, bereite ich zuverlĂ€ssig die erforderlichen Unterlagen vor, damit Sie sich nicht um diese Details zu kĂŒmmern brauchen.

Sie suchen nach einem kompetenten Ansprechpartner?

Dann sind Sie bei mir genau richtig!
Überzeugen Sie sich selbst von meiner Leistungsvielfalt und fordern Sie mich an.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage und berate Sie gern.

Schenkungssteuer

Schenkungssteuer bei einem Haus durch StĂŒckelung vermeiden

Übrigens, ein Haus einfach zu verschenken, um Steuerabgaben zu sparen, funktioniert nicht wie vielleicht gehofft. Denn fĂŒr eine Schenkung gelten Ă€hnliche Regeln wie bei einer Vererbung. Auch in diesem Fall muss sich der neue EigentĂŒmer dazu verpflichten, mindestens zehn Jahre seinen Hauptwohnsitz in der ĂŒbertragenen Immobilie zu fĂŒhren. Eine weitere Analogie zu einer Erbschaft ist, dass sich die Schenkungssteuer fĂŒr ein Haus unter bestimmten Voraussetzungen umgehen lĂ€sst. Denn im Falle einer Schenkung an einen Ehepartner, Lebenspartner oder an ein Kind kann von dem Recht Gebrauch gemacht werden, dass sich der steuerfreie Schenkbetrag von 500.000 Euro (Partner) beziehungsweise 400.000 Euro (Kind) alle zehn Jahre erneuert. Wenn Sie frĂŒh genug mit der Übertragung Ihrer Immobilie an ein Familienmitglied beginnen, können Sie diese ĂŒber mehrere Zyklen weitergeben, ohne dass der EmpfĂ€nger Steuern dafĂŒr zahlen muss.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Seite!

Rund um das Thema Immobilien stehe ich Ihnen mit meinem Wissen und der Erfahrung gerne beratend zur VerfĂŒgung!

Erbengemeinschaft

Haus oder Immobilien erben: Ich unterstĂŒtze Sie beim Verkauf

HĂ€ufig werden vererbte Wohnobjekte von den BegĂŒnstigten selbst genutzt. Doch manchmal kann es auch sein, dass Personen, die ein Haus oder eine Immobilie erben, selbst keine Verwendung fĂŒr das Objekt haben. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, ĂŒbernehme ich fĂŒr Sie gerne die Vermarktung. Ich inseriere es ĂŒber die etablierten VertriebskanĂ€le als Kauf- oder Mietsache, sodass ich rasch in der Lage bin, geeignete Nutzer zu finden und Ihnen dabei wichtige Arbeit abzunehmen. Zögern Sie nicht, Kontakt mit mir aufzunehmen, wenn Sie in diesem Bereich Bedarf haben. So können Sie einen langen und ertraglosen Leerstand vermeiden.

So helfe ich Ihnen bei einer Erbschaft oder Schenkung:

Rechtzeitige Vorbereitung der VorgÀnge

Strukturierte Analyse des jeweiligen Falls
Bewertung unterschiedlicher Möglichkeiten zur Vermeidung von Steuerabgaben